Vegan auf Reisen

5 Punkte Checkliste – vegan und stressfrei im Urlaub

Elke Piskaty945 views

Die schönsten Tage des Jahres stehen vor der Türe: Unser wohlverdienter Urlaub, den man in vollen Zügen entspannt genießen möchte und das möglichst stressfrei. Ohne sich viele Gedanken um das Essen machen zu müssen und eine Philosophie oder gar Wissenschaft daraus machen zu müssen.

In den eigenen 4 Wänden ist es einfach sich rein pflanzlich und vollwertig zu ernähren aber wie sieht es im Urlaub aus?

Ich kann euch sagen, es funktioniert einwandfrei ABER es kostet ein bisschen an Vorbereitung.

Fast in jedem Land gibt es kulinarische, landestypische Speisen, die ohne tierische Produkte auskommen. Es macht sogar Spaß neue Restaurants mit regionalen Gerichten kennenzulernen und sich für zuhause inspirieren zu lassen. So gelingt im Urlaub sogar eine kleine Geschmacks-Reise. Viele bringen sogar tolle Rezepte mit nachhause, die dann auch dort die Speisekarte bereichern können.

photo-1436491865332-7a61a109cc05

Je nachdem, wo Dein Urlaub hingeht, sollten aber doch einige Dinge vorab geplant werden. Dies ist wichtig, damit auch wirklich Erholung und vegane Ernährung Hand in Hand spielen können. Ich habe eine kleine Liste zusammengestellt, die es vereinfacht, die entsprechenden Vorbereitungen durchzuführen.

Hier meine Checkliste mit meinen 5. Punkten:

  1. Vorbereiten und recherchieren ist das Wichtigste – informiere Dich nach Lokalitäten – sehr zu empfehlen die Seite „happy cow“ – dort findet man ein Verzeichnis mit vegetarisch, vegan freundlichen Lokalen – bei Städtereisen, kann ich Dir die Seite sehr empfehlen – sieh Dich nach Lebensmittelgeschäften um, was Du vor Ort bekommst.

 

  1. Bei Langstreckenflügen mindestens 1 Woche vor Abflug das Menü vorbestellen – bei großen Fluglinien ist es kein Problem mehr.

Ansonsten habe immer Nüsse, Samen, Müsliriegel, Energieriegel bei Dir, wenn Dich der kleine Hunger packt.

 

  1. Lebensmittel mitnehmen auf die Du nicht verzichten möchtest und Du weißt, dass Du diese Vor Ort nicht, oder nur schwer bekommst.

 

  1. Übersetze Dir ein bisschen etwas in der jeweiligen Landessprache, sodass Du nachfragen kannst, ob tierische Produkte enthalten sind, denn nicht überall wird Englisch gesprochen. Notiere Dir ein paar landestypische Speisen und ein paar Wörter von Lebensmitteln. Ein guter Tipp ist die Seite „Vegan Passwort“. Diese Seite ist ein veganes Wörterbuch in allen gängigen Sprachen.

In normalen Restaurants bitte höflich um eine Änderung Deiner Bestellung, wenn es etwas tierisches enthalten sein sollte.

 

  1. Welche Art von Urlaub machst Du? Hast Du ein Hotel mit Frühstück, Halbpension oder ein Apartment?

Bei einem Aufenthalt in einem Hotel, gebe bei der Buchung bekannt, dass Du Dich vegan ernährst sodass es berücksichtigt werden kann und informiere Dich im Vorhinein, ob es möglich wäre die inbegriffene Verpflegung auf Dich zuzuschneiden.

Meistens ist es kein Problem, denn viele Hotels sind schon darauf eingestellt.

Bei einem Buffet hast Du schon gewonnen, denn es gibt eine größere Auswahl, und wenn Du Dir selbst noch etwas mitnimmt, dann kannst Du Dir Dein Essen aufpimpen.

Hast Du ein Apartment, versorgst Du Dich selbst, dann hast Du alle Optionen offen und kannst Dir Dein Essen nach Deinen Wünschen und Vorlieben zubereiten.

Das waren die 5 Punkte meiner Checkliste und wenn man diese beachtet ist es easy, macht Spaß, ist stressfrei und man braucht auf nichts zu verzichten! VEGAN funktioniert auch im Urlaub 🙂

 

Elke Piskaty
schreibt hier über nachhaltigen, biologischen und gesundem Lebensstil ohne Convenience Food, Industriezucker, Auszugsmehl, usw. Sie unterstützt Frauen, die an Menstruationsbeschwerden und Endometriose leiden bei der Ernährung, um ihre Gesundheit zu verbessern/aufrecht zu erhalten und ein besseres Körpergefühl zu erlangen.

Leave a Response