Rezepte

Weihnachtliche Rohkost Lebkuchen

Elke Piskaty2937 views

Advent, Advent ein Lichtlein brennt – der Weihnachtscountdown läuft! Jetzt geht es auch bei mir los mit Kekse backen. Für viele ist es ein fester Bestandteil in der Vorweihnachtszeit. Sodass auch ich in die weihnachtliche Stimmung komme,  habe  ich roh-veganen Lebkuchen  gezaubert. Und ich sage euch , die sind der Oberhammer! Meine Erwartungen wurden übertroffen. Ich war nie so ein Keks Fan aber ein  Fan von Lebkuchen war ich schon immer und so habe ich rohköstliche, weizenfreie, nussfreie und fast zuckerfreie Lebkuchen gezaubert. Diese leckeren Plätzchen sollten auf keinem süssen Weihnachtsteller fehlen. Sie sind easy herzustellen, eine gesunde Alternative zu den zuckerhaltigen Keksen & Co  und vor allem mega köstlich! Sie schmecken wie normaler Lebkuchen, nur sind sie  nährstoffreicher, gesünder und für Leute mit Zöliakie geeignet.

Zutaten für 1 bis 1 1/2 Backbleche Lebkuchen:

  • 200g Erdmandeln gemahlen
  • 100g Kastanien Mehl
  • 250g Datteln (über Nacht in Wasser einweichen)
  • 200g Feigen (über Nacht in Wasser einweichen)
  • 1 TL Zitronenschale
  • 1 TL Orangenschale
  • 1/2 TL Ingwerpulver
  • 1 TL Lebkuchengewürz, z.B. von Sonnentor

Zutaten für die Schokoglasur:

  • 60g Kakaobutter
  • 40g Kokosöl
  • 4-5 EL Kakaopulver
  • 3 EL Kokosblütenzucker, Kokosblüten Dicksaft oder Dattelpaste

Zubereitung Lebkuchen:

  •  Datteln und Feigen ohne dem Einweichwasser zu einer homogenen Masse mixen.
  •  Die Dattel/Feigen Masse mit den  Erdmandeln, Kastanien Mehl und den restlichen Gewürz Zutaten vermengen.
  •  Den Teig gut durchkneten bis er nicht mehr so klebrig ist.
  • Den Teig gleichmäßig glattrollen oder bis zur gewünschten Stärke ausrollen und ausstechen.
  • Im Dörrgerät bei 42 Grad etwa 3 Stunden (je nach Stärke) dörren. Wenn Du kein Dörrgerät hast, dann kannst du sie auch auf der Heizung oder an einem anderen warmen Ort trocknen lassen.  Oder du benutzt deinen Backofen bei niedrigster Temperatur und läßt die Backofentür einen Spalt offen (einen Kochlöffel oder ähnliches einklemmen) .

Zubereitung Schokoglasur:

  • Kakaobutter und Kokosöl im Wasserbad sanft schmelzen (nicht kochen)
  • Kakaopulver und Süßungsmittel einrühren und gut vermengen (ich habe Kokosblütenzucker genommen aber ich empfehle zu Dicksaft zu greifen, da sich der Zucker nicht allzu gut aufgelöst hat)
  • Etwas stehen lassen, so dass die Glasur etwas dickflüssiger wird
  • Zuletzt die Lebkuchen darin schwenken und auf ein Backpapier belegtes Brett legen und im Kühlschrank härten lassen. Oder wenn du die Möglichkeit hast auf dem Balkon/Terrasse (die Temperaturen sind ja dafür bestens geeignet) härten lassen.

Hübsch verpackt eignen sie sich auch perfekt als Last-Minute-Geschenk.

Fröhliches Ausstechen und lass sie dir schmecken!

 

 

 

Elke Piskaty
schreibt hier über nachhaltigen, biologischen und gesundem Lebensstil ohne Convenience Food, Industriezucker, Auszugsmehl, usw. Sie unterstützt Frauen, die an Menstruationsbeschwerden und Endometriose leiden bei der Ernährung, um ihre Gesundheit zu verbessern/aufrecht zu erhalten und ein besseres Körpergefühl zu erlangen.

Leave a Response